Freitag, 16. Februar 2018

Trash Art

Hallo!

Was ich dir heute erzähle, kennst du bestimmt auch.
Ich habe ein paar neue Stempel, drücke sie auf meine Karteikarte und... Mist! Abdruck verrutsch.
Dann denkst du dir ach, egal, ich mache das ganze erst einmal bunt, mal sehen was dann dabei heraus kommt.
Das habe ich getan. Mit Distress Oxide ist das Hintergrundmotiv gewischt worden und mit Wasser sollten ein paar Akzente mit aufs Papier.
- Und wieder "Mist!" das papier weicht durch und reißt.
Wutentbrannt zerknittere ich das Desaster und hole mir erst einmal einen Kaffee.
Als ich dann da sitze, und die zerknüllte Karte betrachte, kommt mir die Idee sie auf schwarzen Cardstock zu kleben und noch ein wenig mit verschiedenen Farben und Lacken zu bearbeiten - "...versauen kann ich es ja nicht mehr!"
Auf den folgenden Bildern siehst du das Ergebnis:



Ich bin überrascht, weil ich jetzt die Arbeit mag. 
Was sagst du?

Lieber Gruß, 
Anne



Kommentare:

  1. Hallo Anne, ich bin froh, dass du deine begonnene Arbeit nicht weggeworfen hast. Ich kenne das nur zu gut.
    So hat dein Werk eine Struktur und lebt förmich. Die Farbwahl finde ich super, überhaupt das ganze Werk ist toll geworden.
    LG von Gabi *Lillibelle*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar! Es freut mich dass du das so siehst.

      Löschen
  2. Du scheinst ähnliche Arbeitsmethoden zu haben wie ich manchmal. Lach. Kenne das sehr gut und das Ergebnis finde ich auch toll.
    Liebe grüße
    Alexa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Arbeitsmethode kennen wohl die meissten Stempler ;-)

      Löschen
  3. Mir gefällt es sehr gut, ich liebe so ein Herumgematsche.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Anne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Rosie, das wünsche ich dir auch!

      Löschen